Scroll Hoch
Fußball-Mannschaft des Journalistischen Seminars

Studierende gewinnen den J-Cup und richten neues Turnier aus | 24.04.2024

Fußball-Legenden des JS

von Tanjev Schultz

Der J-Cup ist das traditionsreiche Fußballturnier der Journalistenschulen und Journalismus-Studiengänge in Deutschland. Das JS hat 2023 in Dortmund den Pokal gewonnen, juhu! Im Sommer 2024 wird deshalb in Mainz gekickt, das JS ist Gastgeber.

Die Master-Studierenden des JS sind nicht nur Freunde des Qualitätsjournalismus, sondern auch des Qualitätsfußballs. Hacke, Spitze, Fallrückzieher - und ein Elfmeterkiller im Tor: So läuft das. Für das Turnier am 29. Juni 2024 sind 15 Teams aus dem ganzen Bundesgebiet angemeldet, gespielt wird auf einem Kunstrasenplatz des Mainzer Unisports (Campus JGU). Gerüchte, bei der „Eignungsprüfung“ für den Masterstudiengang Journalismus würden auch die Ballfertigkeit und Laufgeschwindigkeit getestet, sind zwar naheliegend, entbehren aber jeder Grundlage. Das Geheimnis des 2023-Siegerteams ist ein anderes: fast schon spirituelle Aufwärmübungen, Freude am Spiel, Teamgeist und technische Brillanz. Übrigens: Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2013 beim Turnier in Köln, hat schon einmal ein Team des JS den Pokal nach Mainz geholt.

Deutsche Journalismus-Meisterschaft 2024 (Instagram)

Mainzelmännchen mit J-Cup auf dem Mainzer Domplatz

Foto: Stefanie Sommer | Headerfoto: @ellen_wldyr